Augenlasern bis 40 Jahre

Unsere Augen wachsen mit, durch sie sehen wir die Welt seit unserer Geburt. Deshalb ist es nicht erstaunlich, dass die Gesundheit unserer Augen auch vom Alter abhängt. Die Art des Augenlaserns ist abhängig vom Alter der Augen. Patienten:Innen bis zum 40. Lebensjahr wird eine Augenlaser-Behandlung ans Herz gelegt, da sie unkompliziert durchführbar und langfristig effektiv ist.

Alltagserleichterung durch Augenlaser-Behandlung

Für Patienten bis 40 Jahre empfiehlt es sich, über eine Augenlaser-Behandlung nachzudenken. Denn es lohnt sich, die laufenden Kosten für Brille oder Kontaktlinsen stattdessen in eine lang anhaltende, effektive Augenlaser-Behandlung zu stecken. Mit der vollen Sehstärke und ohne Brille lebt es sich im Alltag unkomplizierter.

Besonders die Femto-Lasik- und die Lasek-Methode stellen hierbei attraktive Augenlaser-Behandlungen dar, die für Patienten bis 40 Jahre infrage kommen.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lasek-Methode für Patient:Innen bis 40 Jahre

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Lasek-Methode ist eine alternative Behandlungsart zur Femto-Lasik-Methode. Denn bei manchen Patienten:Innen ist die Hornhaut zu dünn für die Femto-Lasik-Methode. Hier wird die Lasek-Methode angewendet, um die Hornhaut zu schützen. Auch bei speziellen Augenkrankheiten wie erhöhtem Augeninnendruck raten wir zur Behandlung mit der Lasek-Methode. Für Sportler:Innen mit direktem Körperkontakt ist diese Methode ebenfalls sehr attraktiv.

Wir stehen Ihnen zur Seite: Ihre Fragen zur Augenlaser-Behandlung

In einem individuellen Beratungsgespräch klären wir Sie zur Augenlaser-Behandlung auf. Hier erhalten Sie alle Antworten auf Ihre Fragen. Aber wie viel kostet eine Augenlaser-Behandlung? Und muss ich vor der Behandlung auf meine Kontaktlinsen verzichten? Unsere Fachärztin Frau Dr. med. Caroline Möhring-Bengisu klärt im Video diese häufig gestellten Fragen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden